24 neue Touren

haben wir seit  25.03.17  für euch geschraubt:
8-/2+/4-/6/5/5+/6+/5/9-/7/
zur Routenliste

Partner

Entega
Kletterzentrum
< Dienstags: Offener Klettertreff im AuK
15.06.2016   aw

EuG: öffentliche Förderung von DAV-Kletterhallen zulässig

KLEVER vs. DAV 
Das Gericht der Europäischen Union (EuG) hat am 9. Juni 2016 sein Urteil verkündet, dass die öffentliche Förderung von Kletterhallen des Deutschen Alpenvereins (DAV) rechtmäßig ist. Gegen diese Förderung hatte der Verband der privaten Kletterhallen KLEVER geklagt.

----------------------------------------------


Erleichterung im Vorstand
Der Vorstand  der Sektion ist sehr froh über diese Entscheidung. Schließlich betreiben auch wir unser Kletterzentrum mit gemeinwohlorientierter Ausrichtung. Ebenso wird ein nicht unerheblicher Anteil des Betrieb des Kletterzentrums ehrenamtlich von unseren Mitgliederen geleistet.

Das Urteil ist wichtig für die Sportförderung in Deutschland insgesamt
Mit Spannung haben nicht nur die Kletterszene und die Kletterbranche auf das Urteil gewartet. 

Bei einem anderen Ausgang des Verfahrens wäre die Struktur der Sportförderung in Deutschland insgesamt infrage gestellt gewesen – mit unabsehbaren Folgen für die vielfältige und in dieser Form weltweit einmalige Sportlandschaft. Entsprechend erleichtert war deshalb auch Dr. Olaf Tabor, Hauptgeschäftsführer des DAV: „Das Urteil bestätigt, dass die Sportförderung in Deutschland, die seit Jahrzehnten gute Praxis ist, auch weiterhin der Infrastruktur des Deutschen Alpenvereins zugutekommen kann.“

Weiter Infos:  
http://www.alpenverein.de/presse/eugh-urteilsverkuendung-kletterhallen_aid_17347.html

Wie alles anfing: 
http://www.alpenverein.de/presse/baustopp-kletterzentrum_aid_11608.html

 (di)